Auf Basis des tagesaktuellen Geschehens entstand 2016 ein „Stück Europa“ zu den Konflikten, Brennpunkten und Aufgabestellungen des Projekts Europa.

Regie: Erik Jan Rippmann 

„… Feinsinnig, mit Gespür für die Komik aller ideologischen Verrenkungen und ohne irgendwelche tagespolitische Polemik schildert Erik Jan Rippmann jenen europäischen Traum, der gerade reichlich zerfleddert in den Drahtmaschen des allerorts etablierten „sauberen Grenzmanagements“ weht…“ 

derStandard